Villa Favorita Noto

Our site stores cookies on your computer. These cookies are used to offer more personalised services and improve each day. Continuing to browse our site implies acceptance of our cookie policy. See our legal notes or Close

Un'offerta esclusiva per te

Keine versteckten zusatzkosten Bester Tarif garantiert Reservierter Buchungsservice Aktuellste Verfügbarkeit

Wir freuen uns darauf, Teil Ihres Urlaubs zu sein!

Scopri

Das Relais Villa Favorita, die in der Val di Noto in Sizilien gelegen ist, entsteht durch die Wiederherstellung der historischen Villa aus dem 18. Jahrhundert aus dem Besitz der Familie Di Lorenzo Barone der Granieri und Marquise von Castellucio. Bis zum heutigen Tage ist die Villa durch die selbe Familie verwaltet und beherbergt. Der herrschaftliche Eingang mit seiner Mandelbaum Allee hebt die Einzigartigkeit des Relais Villa Favorita hervor. Die Zimmer, wie auch der Rest des Anwesens, haben den Cahrme der historischen Residenz erhalten auch im Angesicht des ursprünglichen architektonischen Projekts und der gegebenen Vorschriften des Denkmalschutzes. Das Restaurant, außer einem geräumigen Innenraum bietet es eine flächige Terrasse, dass von der Zitrusplantage umgeben ist und von welcher auch das Meer zu sehen ist. Die Küche bietet sowohl ein à la carte Menu mit Gerichten aus der Region als auch Köstlichkeiten und Weine aus eigener Produktion. Die große Pool-Anlage bietet eine exklusive Sicht auf die Stadt Barocca di Noto. Der typisch italienische Garten vollendet die Atmosphäre der charakteristischen Ruhe der gesamten Anlage. Die Kapelle, die der Heiligen Agnes gewidmet ist, ist bis Dato vorhanden.
Das Relais ist 2,5km von Noto entfernt, Hauptstadt des sizilianischen Barocks und Weltkulturerbe derUNESCO seit 2002. Das Meer ist nur 5 Minuten entfernt und bietet ausgestattete Strände aber auch freie Strände an denen man die ununterscheidbaren Farben des Mittelmeers bewundern kann.
Der Antike Sommersitz, mit all seinen Facetten ist ein idealer Ort für einen Aufenthalt für den Genuss der Düfte, Farben und typischen Geschmäcker Siziliens zu entdecken. Die Villa ist strategisch positioniert und erlaubt es dadurch das Südöstliche Sizilien, seine Küsten und den spät Barock der Val di Noto zu entdecken.

Die Villa Geschichte

Gelegen auf der via del mare ist die erste historische Residenz, die auf dem Weg von Noto nach Calarbernardo liegt. Das Ehemalige Lehen Falconaras, auf der die Villa Favorita einmal liegen sollte, war zum moment des Bebens im Jahre 1963 Eigentum des „States von d’Avola“. Es gehörte unter anderem zu den Ländereien der Pignatelli Aragona Cortés, Marquise von d’Avola, die von 1606 an verschiedene Teilungen des Lehens durchführten und diese an die Astutos und an adere Familien in Noto verteilten. Villa Favorita besteht in ihrem Gesamten aus drei Fabrikationslinien, strukturell eigenstehend und gelegen an den Seiten des Innenhofes. Das erste Gebäude, mit angebauter Werkstatt, stammend aus dem Jahre 1752, wurde als Ferienstätte von dem Netinischen Architekten Paolo Labisi konzipiert, aufgrund der renaissance-artigen Charakteristiken, die die Fabrik zeichnet. Die Haupt-Fassade der Residenz ist charakterisiert durch ein Erdgeschoss, das von einer großzügigen Terrasse überschaut wird von der drei Aufgänge in das erste Obergeschoss führen und zu einem Giebel aus Terrazzoplatten.
Im östlichen Teil der Struktur befindet sich eine Kapelle die ursprünglich eine umgedrehte Kelch-Kuppel hatte, die jedoch mit der Zeit sich nicht erhalten konnte. Im 19. Jahrhundert wurde die Villa und die anliegenden Ländereien von den Di Lorenzo Barone der Granieri und Marquise des Castelluccio gekauft, die im Jahre 1882 das dritte Element der Fabrik baute und dieses Villa Granieri taufte. Diese befindet sich zwischen der Villa aus dem achtzehnten Jahrhundert und der Werkstatt.

Giulia Dejean (1850-1932) in ihrer zweiten Ehe mit Giovanni Di Lorenzo Cannizzaro, Marquise von Costelluccio, erhob die drei Objekte, sanierte sie um ihren antiken Charme hervorzuheben und restaurierte die kleine Kappelle und widmete diese dem Kult der Heiligen Jungfrau und Märtyrerin Agnes, welcher die Familie immer sehr verbunden war. Im Jahre 1932 wird das Grundstück an ihre Familie weitergegeben als Teil ihrer Erbschaft und ist bis heutzutage in Familien Hand.

(aus dem Buch „Le Ville die Gattopardi – Ville Storiche Siciliane del Val di Noto“ von Francesca Gringeri Pantano)

Gastfreundschaft

Villa Favorita wurde als Ferienhaus gegründet und war schon immer im Besitz unserer Familie. Meine Großeltern zogen während der Sommermonate dorthin.

Um Plünderungen zu vermeiden, wurde im Zweiten Weltkrieg beschlossen, die wichtigsten Möbel und Dekorationen durch Ummauern von Türen und Fenstern mitzunehmen. Die Villa blieb fast sechzig Jahre lang vernachlässigt. Vor fünfzehn Jahren brachte der Mut und die Initiative meiner Eltern den alten Glanz zurück.

Seitdem ist es unser Bestreben, dieses historische Erbe zu bewahren und zu verbessern und seine Atmosphäre und Faszination mit unseren Gästen zu teilen, wie wir es einst getan haben, als wir Menschen aus der ganzen Welt begrüßt haben.